Moxa / Moxibustion

Moxa oder Moxibustion ist eine Abwandlung der Akupunktur, die zu den Therapiemethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gehört. Grundlage der TCM ist die Vorstellung, dass der Körper von der Lebensenergie Qi durchströmt wird und dass Qi in definierten Leitbahnen (Meridianen) fliesst. Auf den Meridianen befinden sich zahlreiche Punkte, über die das Fliessen von Qi beeinflusst werden kann.

Bei der Akupunktur werden dünne Nadeln in bestimmte Punkte gestochen; diese Stimulation kann eine Blockierung von Qi beseitigen, den Qi-Fluss stärken oder Qi ableiten. Bei der Moxibustion werden keine Nadeln verwendet, sondern man brennt über den Punkten Moxakraut (Beifuss, Artemisia vulgaris L.) ab. Durch die langsame Verbrennung entsteht eine milde, angenehme Wärme, welche die Akupunkturpunkte stimuliert. Darüber hinaus soll Moxa Kälte vertreiben und Feuchtigkeit aus denDSC00025 Meridianen lösen.

Anwendungsmöglichkeit:

  • jegliche Kälteproblematik
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schulter-Nachen Probleme
  • Schwangerschaft
  • Energielosigkeit
  • Sinusitis
  • ArthroseDSC00028
  • Tennisellenbogen
  • PMS, Prämenstruelles Syndrom
  • Fieberblattern

 

 

 

 

DSC00001

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen